Herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu können. 

Klempner, Gas- und Wasserinstallateure, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer sind unter dem Dach der Innung zusammengefasst. 

Unsere Fachbetriebe erfüllen vielfältige Aufgaben. Von der Planung eines Badezimmers im Privathaushalt, bis hin zum öffentlichen Schwimmbad. Kenntnisse über Baustatik, Elektro- und Regeltechnik sowie Korrosionsschutz gehören in diesen Berufen längst dazu. 

Energieberatung und Umweltschutz sind nicht nur Schlagworte für unsere Fachbetriebe, sondern gelebter Alltag.

Nachruf

Die Innung Sanitär-Heizung-Klima, die Kreishandwerkerschaft Biberach und die Handwerkskammer Ulm nehmen in stiller Trauer Abschied von Ehren-Kreishandwerksmeister

 

 

Franz Wörz

*31.05.1929     + 05.07.2017

Als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister engagierte sich Franz Wörz bereits als junger Mann ehrenamtlich für das Handwerk. Weil ihm die qualifizierte Ausbildung des Nachwuchses besonders am Herzen lag, trat er 1962 der Gesellen-Prüfungskommission bei, der er später 27 Jahre lang vorstand. Als stellvertretender Obermeister lenkte er mit großer Fachkompetenz die Geschicke der Innung Sanitär-Heizung-Klima von 1974-1999 entscheidend mit.

Damit nicht genug, verschaffte er dem Handwerk über sein Gewerk hinaus Gehör. Zunächst 14 Jahre als Stellvertreter, dann ab 1983 als Kreishandwerksmeister repräsentierte er das Biberacher Handwerk in vorbildlicher Weise. Seit 1974 gehörte er der Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm an und war bis 1999 zwanzig Jahre lang Mitglied im Vorstand. Eine Hauptaufgabe dort war die Mitarbeit im Berufsbildungsausschuss.

Neben seiner umfangreichen Arbeit als Betriebsinhaber nutzte er seine Ämter erfolgreich zur Mitgestaltung der Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln. Als zielstrebige und selbstbewusste Führungskraft war er hochgeschätzt und baute zahlreiche Kontakte zu Politik und Verwaltung auf. Unvergessen bleibt sein Talent, die unterschiedlichsten Veranstaltungen souverän, geistreich und humorvoll zu moderieren.

In Anerkennung seines hervorragenden Engagements in Handwerk, Gesellschaft und Kirche wurde ihm 1989 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Das regionale Handwerk würdigte seine Verdienste 1999 mit der Goldenen Ehrennadel der Handwerkskammer Ulm.

Wir trauern um eine starke Persönlichkeit, um einen guten Freund und Kollegen, der mit Leib und Seele Handwerker war.

Sein beispielgebendes Wirken werden wir in dankbarer Erinnerung behalten. Seiner Familie und allen, die ihm nahe standen, gilt unser tiefes Mitgefühl.

Innung Sanitär-Heizung-Klima Biberach
Hans-Peter Seitz
Obermeister

Kreishandwerkerschaft Biberach
Franz Manz
Kreishandwerksmeister

Handwerkskammer Ulm
Joachim Krimmer
Präsident

Aktuelles

25.09.2017

Führende Verbände der Wohnungs-, Energie- und Agrarwirtschaft sowie des Fachhandwerks und der Heizungsindustrie plädieren für eine Beibehaltung der Förderung neuer Brennwertheizungen. Damit wenden sie sich gegen Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums, die Förderung für den...

Weiterlesen
24.09.2017

Hausbesitzer könnten viel Energie und Geld sparen. Eine forsa-Umfrage im Auftrag des Spitzenverbandes der Gebäudetechnik VdZ ergab: 38 Prozent der hiesigen Heizungsanlagen sind älter als 16 Jahre. Doch der Nutzen von Modernisierungen und die staatlichen Fördermöglichkeiten sind...

Weiterlesen
24.09.2017

Eine Energieberatung vor Ort zeigt auf, wie Eigentümer ihr Wohngebäude sinnvoll energetisch sanieren können. Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) hat der Bund jetzt diese Dienstleistung vereinheitlicht.

Der iSFP folgt einem festgelegten Ablauf in sechs Schritten: Nach...

Weiterlesen
24.09.2017

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird das Antragsverfahren zum Förderprogramm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ zum 1. Januar 2018 für den Förderteil für Wohngebäude ändern. Eine Übergangsregelung sichert allen förderfähigen Vorhaben den Zugang zu den...

Weiterlesen
24.09.2017

Im KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht umbauen“ (Programm 455) werden nur noch Maßnahmen im Bereich Einbruchschutz gefördert. Anträge im Bereich Barrierereduzierung können nicht mehr gestellt werden.

Informationen: Opens external link in new windowwww.kfw.de

Weiterlesen
24.09.2017

Für die Deutschen soll das Badezimmer in jeder Lebensphase bequem nutzbar sein. Eine repräsentative Studie des forsa-Instituts im Auftrag der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) hat wichtige Informationen zur Badsituation der Bundesbürger ermittelt.

Die neue Untersuchung...

Weiterlesen